Herz-Jesu-Feier

Gelöbniserneuerung des Lande Tirol in der Innsbrucker Jesuitenkirche

Die Herz-Jesu-Gelöbnisfeier des Landes Tirol fand heuer wieder in der Jesuitenkirche in Innsbruck statt. Der Landesüblichen Empfang am Karl-Rahner-Platz mit Bischof Hermann Glettler, Landeshauptmann Anton Mattle, Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, Bürgermeister Johannes Anzengruber, weiteren Ehrengästen aus allen Tiroler Landesteilen und Abordnungen der Schützen aus Tirol, Südtirol und Welschtirol sowie der Tiroler Traditionsverbände, stand unter dem Gesamtkommando von Landekommandant Major Thomas Saurer. Neben der Bundesstandarte der Tiroler Schützen als Führendes Feldzeichen des Landes Tirol waren mit der Bundesfahne des Südtiroler Schützenbunds und Landeskommandant Mjr. Roland Seppi, sowie mit der Bundesfahne des Welschtiroler Schützenbunds und Landeskommandant Mjr. Enzo Cestari, alle drei Tiroler Schützenbünde vertreten. Zusätzlich komplettierte heuer erstmals der Bund der Bayrischen Gebirgsschützen mit Landeshauptmann Martin Haberfellner die Schützen der Alpenregion bei der Gelöbniserneuerung. Schon traditionell stellte auch heuer wieder die Schützenkompanie Amras die Ehrenkompanie und umrahmte gemeinsam mit der Stadtmusikkapelle Amras-Innsbruck den offiziellen Festakt.

Nach dem Einzug der Formationen in die Jesuitenkirche wurde mit der Herz-Jesu-Gelöbnismesse, zelebriert von Bischof Hermann Glettler, Landeskurat Martin Ferner, dem Rektor des Jesuitenkollegs Christian Marte, an das Gelöbnis gedacht und dieses zum 228. Mal feierliche zu den Klängen der Herz-Jesu Schützenglocke erneuert. Die musikalische Umrahmung der Gelöbnismesse wurde durch ein Ehrenmusikkapelle Amras, sowie durch den Gospelchor Wildschönau gestaltet.

Die Gelöbnisfeier am Herz-Jesu-Freitag, dem „Tag der Herzlichkeiten“ soll zu einem wertschätzenden Umgang animieren und ein gutes Miteinander im Land fördern. Der Tag steht unter dem Motto „Herzwärts“ und ist Teil der Initiative „Offene Herzen“ des Bischof-Stecher-Gedächtnisvereins. Er ist all jenen Menschen gewidmet, die sich für das Wohl ihrer Mitmenschen einsetzen, der Gedanken- und Lieblosigkeit unserer Zeit mit Aufmerksamkeit und Herzenswärme und der Angst und Sorge um die Zukunft mit Vertrauen und Mitgefühl begegnen. – „etwas mehr Herzlichkeit ist die schönste Form der Herz-Jesu-Verehrung“ – Bischof Reinhold Stecher (1921 – 2013)

Abgerundet wurden die Feierlichkeiten durch den Abschluss des Landesüblichen Empfangs am Karl-Rahner-Platz nach der Festmesse, sowie einem Benefizkonzert der Mitgliedsverbände des Traditionsforums Tirol im Zuge des „Tages der Herzlichkeiten“.
Text: Alexander Haider BTSK

 

aktuelle Bilder

Teilen

Kontakt

Wir freuen uns auf DEINE Nachricht via Email.

Email

Die Kompanien

Der schnellste Weg zu uns ...

Kartenansicht

Schützenbataillon Innsbruck

powered by webEdition CMS