Schützenkompanie Amras

"Die Treue zu Gott und dem Erbe der Väter,
der Schutz von Heimat und Vaterland,
die geistige und kulturelle Einheit des ganzen Landes,
die Freiheit und Würde der Menschen
und die Pflege des Tiroler Schützenbrauches".

So lauten die Grundsätze der Tiroler Schützen, somit auch der Schützenkompanie Amras.
Als äußeres Zeichen ihres Bekenntnisses tragen sie ihre heimatliche Volkstracht.
"Woher kommst Du, wo stehst Du, wohin gehst Du?" sind elementare Fragen unseres Daseins, wobei die Besinnung auf die Wurzeln für Viele sehr wichtig ist.
Schon unsere Vorfahren in vorgeschichtlicher Zeit suchten den Schutz einer Gruppe, meistens ihrer Sippe, um soziale Hinwendung, Sicherheit und Nahrung zu finden. Wahrscheinlich liegt es im ererbten Verhalten des Menschen, dass er auch heute noch irgendwo dazu gehören will, um Gemeinschaft, Selbstwert und Identifikation zu finden.
Jene Werte, welche wesentlich zum Begriff "Heimat" gehören.
Das Alles versucht die Schützenkompanie Amras ihren Mitgliedern zu geben, wobei die Kameradschaft zwischen allen Altersgruppen, vom Jungschützen bis zum ganz alten Schützen, ein wesentliches Element ist.
Durch die Ausrichtung gemeinsamer Veranstaltung und die Teilnahme an den Ausrückungen wird die Gemeinschaft noch mehr gestärkt.

Fixe Bestandteile des Jahresprogrammes sind der Schützenball, das Frühjahrsschießen, die Ausrückungen zur örtlichen Fronleichnamsprozession und zum Landes-Gelöbnis-Gottesdienst am Herz-Jesu-Sonntag, bei dem die Amraser Schützen, meist gemeinsam mit der Musikkapelle Amras, schon seit vielen Jahren die Ehrenformation stellen.
Ein fester Programmbestandteil ist auch der Schützenjahrtag mit Hl. Messe, Totengedenken, Festakt und gemütlichem Beisammensein.
Zu dem kommen noch verschiedene Ausrückungen, wie zum Beispiel die Teilnahme am alljährlichen Bataillonsfest, das jedes Jahr eine andere Innsbrucker Kompanie ausrichtet, sowie das häufige Auftreten als Ehrenformation bei offiziellen Empfängen des Landes Tirol und der Stadt Innsbruck. Auch ein gemeinsamer Ausflug, meist gemeinsam mit den Frauen, darf im Programm nicht fehlen.
Fallweise werden auch Bildungsveranstaltungen angeboten.
Bei den verschiedensten Anlässen ist die Kompanie Amras durch Fahnenabordnungen präsent.
Nicht zu vergessen sind die Kameradschaftsabende, welche außer in den Hauptferien zweiwöchentlich stattfinden, wo auch am Luftdruckgewehr-Schießstand geschossen werden kann und der auch für alle Freunde der Kompanie offen ist.
Die Jungschützen werden sehr hingebungsvoll betreut; außer an den Jungschützenveranstaltungen nehmen sie an den Kompanieausrückungen teil und haben regelmäßig Gruppenstunden.

Zum Anfang